Parkinsongruppe
Groß-Gerau
Telefon Tel.: 06152/8 11 07
e-Mail miirsa@t-online.de

24.02.2017 Man soll Feste feiern, wie sie fallen.

Da in diesem Jahr unser vierter Freitag im Monat genau das Faschingswochenende traf, haben wir die Gelegenheit ergriffen und waren für ca. 2 Stunden "jeck" und alle Sorgen los.

An, von Heidi Schaffrath, bunt dekorierten Tischen sitzend bei flotter Musik und einigen Redebeiträgen, von Betroffenen und Angehörigen, ließen sich die Gäste unterhalten und auch schon mal zum Mitsingen annimieren. Wobei das leibliche Wohl, dank Kaffee, Kuchen und Kräbbel-Spenden, nicht zu kurz kam.

Da die Leiterin Irene Sass krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte, führte ihre Stellvertreterin, Margot Becker, durch den Nachmittag.

 

 

25.11.2016 Jahresabschluss mit einer adventlichen Feier

An festlich dekorierten Tischen bei Kaffee, Kuchen und weihnachtlichem Gebäck ließen sich die Teilnehmer durch den Nachmittag führen.

Neben dem Jahresrückblick trug die Leiterin der Regionalgruppe, Frau Irene Sass, stellvertretend für Walter Böttcher dessen besinnliche Weihnachtsgeschichte vor. Frau Christel Römer und Frau Erika Graf trugen durch winterlich-weihnachtliche Geschichten zur Erheiterung bei. Frau Agathe Funke sang mit Gitarrenbegleitung adventliche Lieder (Solo-Beitrag) und auch gemeinsam mit den Teilnehmern.

Ein prall gefüllter Geschenkesack weckte dann bei den Gästen neugierige Erwartungen, die dann auch von einem kurzfristig "dienstverpflichtetem Nikolaus" und einem Helfer erfüllt wurden.

23.09.2016 Frau Gudrun Plettrichs spricht zum Thema: Gesunde Pause für Augen, Nacken und Rücken

Wie wirkt Stress auf unsere Augen und wie kann man ihn vermeiden.

Ein Vortrag, bei dem die Informationen gleich mit Übungen im Gedächtnis verfestigt wurden.

24.06.2016 Frau Rettenbach von der WohnungsAnpassungsBeratung

23.06.2016 Gross-Gerau läuft - und die SHG erhält einen Scheck

27.05.2016 Ismakogie - was ist das?

Frau Christiane Röttger  Vorsitzende der Deutschen Ismakogie Gesellschaft e. V.zeigt uns die Nutzung von Muskeln und Gelenken im Alltag und das Wiedererlangen von natürlichen, beschwerdefreien Bewegungen.

22.04.2016 Gedächtnistraining - Warum?

Frau Wallenwein erläuterte die Möglichkeiten, dem schleichenden Verlust von Merkfähigkeit und Gedächtnisleistung entgegen zu wirken.

 

 

22.02.2016 Erster Gast-Referent im neuen Jahr: Dr.Ries vom NeuroCentrum